Archiv der Kategorie: Entwicklungsprojekte

Wifi (WLAN) Röhrenradio

Bastei Röhrenradio

Vor kurzem bekam ich ein altes Röhrenradio vom Typ Bastei vom Funkwerk Dresden um 1956/1957 geschenkt. Die MW- und UKW-Tuner funktionieren noch einwandfrei, auch Beleuchtung und die Röhren sind in Ordnung.

Allerdings hatte ich ein ungutes Gefühl mit den alten Kondensatoren, den 220 Volt Stromversorgung (zum Basteln ein bisschen viel für Informatiker) und leider empfängt man per UKW in Dresden fast nur schlimme Sender (ausgenommen Deutschlandfunk und Coloradio) – es lag also nahe, dem Radio eine IP Adresse zu verpassen und mir meine Lieblingssender in den alten Kasten zu holen. Auch Streams von Live-Podcasts z.B. von Xenim kann man dann wunderbar stillvoll am Radio hören.

Um nichts an dem alten Innenleben zu beschädigen, ließ ich alles so wie es ist, lötete einfach nur die beiden Kabel des alten Lautsprechers an eine neue Endstufe. Genau wie beim Projekt “Lazio” setzte ich hierbei auf den “Music Player Daemon“. Aufgrund der Einfachheit und Rechenpower für sehr wenig Geld (rund 39 Euro) entschied ich mich für das Mini-ARM-Board “Raspberry Pi“. Ich installierte darauf das auf Debian Linux basierende Betriebssystem Raspbian.

Wifi Röhrenradio

Weiterlesen

Lazio

WiFi Radio
Hardware: Asus WL-520gU, günstige USB-Soundkarte mit CMedia-Chipsatz (bei eBay), myAVR Board light (Bausatz), LCD-Modul TC1602A-09 (bei Pollin), Lautsprecher X-140 (von Logitech)

Die Idee, ein standalone Internetradio zu bauen, hatte ich schon länger. Gerade dann, wenn man Internetradio im Browser hört, schließt man doch gerne mal aus Versehen das Fenster oder vergisst bei einem Neustart, dass ja noch der Stream läuft. Ein unabhängiges Gerät ist da schon eine feine Sache.

Als ich dieses Projekt im Sommer 2011 anfing, kosteten normale WLAN Radio noch stolze 150 Euro und mehr, ich wollte kein kompliziertes Interfaces sondern einfach einen SSH Login, über den ich dann meine Sender konfigurieren kann (gut, das ist mein Verständnis von “einfach” :)).

Seit längerem kann man auch normale Plasterouter in ihrer Funktionalität bedeutend aufbohren, in dem man darauf OpenWRT oder ein vergleichbares Linux Betriebssystem installiert. Der Asus WL-520gU bot sich für mich an, da er im August 2011, als ich ihn kaufte, für 36,50 Euro zu haben war.

Wichtig war mir auch ein Display (ein klassisches 16×2 sollte hierbei reichen) und außerdem wollte ich Knöpfchen, mit denen ich den Sender weiter schalten und auf den ersten in der Playlist zurücksetzten kann. Ich war zu faul, selbst eine Leiterplatte zu ätzen, daher nahm ich das fertige Prototypenboard “myAVR Board light” mit einem ATmega8.

Für die Audio-Ausgabe reicht eine recht günstige USB-Soundkarte von eBay, diese benutzen fast alle einen CMedia-Chipsatz, der ohne Probleme auch von den Linux-Distributionen mit älteren Kernel-Versionen erkannt wird.

Wahlweise kann man auch noch einen Cardreader mit SD-Karte verwenden, um die Möglichkeit zu haben, auch noch MP3-Dateien abspielen zu können.

Eine ausführliche Link- und Bildsammlung findet sich in meinem Wiki.

Hardware-Kosten:

Asus Router € 36,50
USB Soundkarte + 02,78
Lautsprecher + 25,14
Display + 06,95
Platine mit ATmega8 + 14,95
Gesamtpreis = 86,32 Euro

(Um einiges günstiger ist noch meine Variante mit dem Raspberry Pi)

WiFi Radio

Software
auf Router: OpenWRT – compiliertes Firmware-Image für Asus WL-520gU

auf myAVR Board light: ZIP-Archiv mit komplettem Sourcecode für Displayansteuerung (Anzeige der aktuellen Station), Senderumstellung per UART (beide Richtungen), Tasterauswertung – einzelne Dateien:

WLAN Radio

Konsolenausgabe des Routers auf der seriellen Schnittstelle

Ethersex auf dem AVR-NET-IO

Der Titel mag etwas verwirrend klingen, aber keine Angst, dieser Artikel beschäftigt sich mit einer Firmware für Atmel Mikrocontroller und einem Mikrocontroller-Board mit Netzwerkschnittstelle. 🙂

mit SD-Card-Reader, Infrarot-Empfänger, Display und Temperatur-Sensor
ausführliche Link- und Bildsammlung in meinem Wiki

Hardware: AVR-NET-IO von Pollin (Bausatz, Fertigmodul)

Pollin Net IO

Pollin Net IOPollin Net IO

Pollin Net IOPollin Net IO

Software
Ethersexaktueller QuellcodeSeite bei Github

fertiges Image für Atmega644 mit Add-on:
download.wulff-woesten.de/avr/webserver/ethersex.hex

Papier-Quiz

Ab heute kann die finale Version des Papier-Quiz’ heruntergeladen werden.
Leider steht dieses Programm nur für Windows zur Verfügung.

Papier-Quiz V1.5.1 Build 061030

Pressemitteilung (heise.de)

ZIP-Archiv mit allen Programmdateien (7,47 MB)

Dieses ZIP-Archiv enthält alle eingebundenen Resourcen (Bildern, Sounds etc.), eine fertig compilierte EXE-Datei (kein BlitzBasic zum Ausführen nötig) und den kompletten BB-Quelltext des Papierquizes. Es ist keine Installation notwendig. Einfach alle Daten aus dem entpacken, “papier.exe” starten und los geht’s!

bb source